Eva Müller

Probleme nicht "zerreden" sondern auf den Punkt bringen und gemeinsam mit allen gewählten
Vertreter*innen Lösungen erarbeiten. Demokratische Prozesse sind mühsam, aber nur wenn alle
Funktionär*innen in den Bundesländern und Abteilungen den gleichen Wissensstand haben,
können sie Entscheidungen informiert und vorbereitet treffen. Keine Alleingänge und
Entscheidungen, die nachträglich von den Gremien abgesegnet werden müssen. Führungsqualität
bedeutet Transparenz in allen Ebenen!